Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. Close

Spiel (t) räume

Published Freitag, 14. September 2018

Ein Projekt der VKE-Sektion Bozen

Seit 2003 zeichnet die VKE-Sektion Bozen kinderfreundliche Ambiente rund um Bozens Wohnhäuser aus. Die Aktionsgruppe Spiel(t)räume, die sich aus VetreterInnen verschiedener Vereine zusammensetzt, hat sich zum Ziel gesetzt, dass Bewohner der Stadt Bozen die Bedürfnisse der Kinder wahrnehmen. Ein weiteres Ziel ist es für das Miteinander der Generationen einzutreten.

Die Freiheit des einzelnen endet dort, wo die Freiheit des nächsten beginnt. Es geht um respektvolles Nebeneinander und um das Erkennen der Wichtigkeit des kindlichen Spiels. In einer Zeit, wo sich Kinder immer früher dem Rhythmus der Erwachsenen anpassen müssen, ist es wichtig zu erkennen, dass Kinder einen Schutzraum brauchen, in dem sie arbeiten können. Das Spiel ist die Arbeit des Kindes. Im Spiel entwickeln die Kinder ihre Fähigkeiten für das spätere Leben. Es ist nicht nötig, dass viele Geräte zur Verfügung stehen; im Gegenteil: das wirklich lehrreiche Spiel ist das offene, das spontane Spiel. Dafür genügt es im Prinzip, dass Raum zur Verfügung steht, wo Kinder ihren Bedürfnissen nach Bewegung, nach Kommunikation, nach senso-motorischer Anregung nachkommen können. Wichtigste Spielgeräte sind demnach Sand, Wasser, Seile, Kisten, Naturmaterialien, Verbrauchsmaterial...

Viele Erwachsene glauben oft, dass Spiel unnützer Zeitvertreib ist. Vielmehr ist das Spiel persönlichkeitsbildend; es erzählt uns vom Innen und vom Außen einer Persönlichkeit. Wenn Kinder die Welt erforschen, entwickeln sie eine natürliche Neugier und Freude an allem, was sie umgibt. Auf dieser Entdeckungsreise brauchen sie Menschen, die sie begleiten und unterstützen. Es ist daher wichtig, dass in der nächsten häuslichen Umgebung Platz zur Verfügung steht, wo Spielen erlaubt ist. An der Ausschreibung können Häuser und Kondominien in Bozen teilnehmen, wo Spiel zugelassen wird und wo Kinder willkommen sind. Einreichtermin ist jedes Jahr der 30.September. Die Auszeichnung besteht in Sachpreisen zur besseren Gestaltung der eigenen Spielräume (Bänke, Tische, Bäume, u.ä.m.), die von Firmen gestiftet werden. BewerberInnen können eine kostenlose Beratung zur Gestaltung des Hofes bzw. des Spiel(t)raumes in Anspruch nehmen.

Mehr Infos unter: